Nachhaltiger Wohnraum

Nachhaltiger Wohn- und Lebensraum 

Bei uns steht die Umwelt hoch im Kurs. Besonders in Zeiten des Klimawandels wollen wir unseren Teil zu einer zukunftsorientierten und umweltbewussten Gesellschaft beitragen. Wir sprechen nicht nur davon, wir setzen das auch um. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, ein klares Statement zur nachhaltigen Bauweise zu setzen und die ökologische Denkweise auch in der gesamten Projektumsetzung zu berücksichtigen.


Die Überbauung Horgen Oberdorf überzeugt folglich mit einer Vielzahl von nachhaltigen Vorteilen und Massnahmen. Das ganze Areal des Immobilienprojektes wird mit Abwärme von Swisscard, BANK-now und der Credit Suisse AG betrieben. Dadurch sparen wir wertvolle Energiequellen wie Erdöl und Erdgas ein und können das Brauchwarmwasser und die Heizung mit modernen Wärmepumpen ressourcenschonend zur Verfügung stellen.


Die im Minergie-Standard gebaute Siedlung Horgen Oberdorf leistet mit der eigenen Fotovoltaikanlage auf dem Dach einen wesentlichen Beitrag für die Umwelt. Hier beziehen die Bewohner ökologischen Strom durch Sonnenenergie und können dadurch ihren persönlichen CO2-Ausstoss reduzieren. Durch diesen Zusammenschluss können die Unterhaltskosten gesenkt werden. Dies, weil der Strom vom Dach günstiger ist als derjenige aus dem Netz. Ein modernes Smart-Metering-System ermöglicht das Ablesen der eigenen Strom- und Warmwasserverbräuche übers Internet.

«Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand.» – Charles Darwin


Natur und Umwelt prägen auch die Gestaltung der Aussenbereiche. Das Areal wurde ganz bewusst fussgängerfreundlich gestaltet. Nachhaltiges Denken zeigt sich nämlich auch hinsichtlich Verkehrsmitteln. Unser Mobilitätskonzept sieht vor, den Verkehr zu reduzieren, und bietet mit dem Mobility Carsharing direkt am Bahnhof eine passende Alternative zum Privatauto. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Cargo-Bikes zu benutzen, die sich perfekt für den Einkauf sowie kleinere Lieferaufträge eignen. Wir verstehen es als selbstverständlich, dass der Bahnhof Horgen Oberdorf in wenigen Gehminuten via Passerelle erreichbar ist und die Bewohner damit nicht zwingend auf den Privatverkehr angewiesen sind. Um die naturnahen Lebensräume auf dem Areal am Leben zu erhalten, wurden zwei kleine Bäche renaturiert und an ihren Läufen einheimische Pflanzen wiederangesiedelt. Die grosszügig angelegten Grünflächen zwischen den Baukörpern sorgen für zusätzlichen Naturgenuss. Ein hochgestecktes Ziel ist es, Umwelt und Gebäude harmonisch miteinander zu verbinden und in Einklang mit der Natur zu bringen. Deswegen setzen wir auch bei den Fassaden auf nachhaltige und ressourcenschonende Rohstoffe und Materialien.

Nachhaltigkeit


«Enpuls stellt Ihnen als Immobiliennutzer eine hochpräzise Visualisierung Ihrer individuellen Energiedaten zur Verfügung und ermöglicht damit eine maximale Transparenz hinsichtlich Ihres Verbrauchs. Auf Basis dieser Information können Sie u.a. Ihren Stromverbrauch so steuern, dass Sie während der Zeiten der solaren Stromproduktion Ihre Geräte wie z.B. die E-Ladestation oder Waschmaschine/Tumbler nutzen. Damit sparen Sie Energiekosten und leisten zugleich einen ökologisch Beitrag.»



Statement von Michael Jastrob, Geschäftsführer Enpuls AG